Copyright by gdhportal, alle Rechte vorbehalten, Nutzungsbedingungen

©Besondere Katzen für besondere Menschen

BKH & BLH Golden Tabby Zucht

Auge, Ohr & Zahnpflege

Augenpflege:

Die meisten Katzen pflegen ihre Augen sehr sorgfältig, indem sie mit ihren Pfoten über die Augen streichen. Sollte dennoch Schmutz in den Augenwinkeln hängen, entfernt man ihn mit einem sauberen Wattebausch, Stoff- oder Papiertuch. Das Tuch oder den Wattebausch mit lauwarmem, abgekochtem Wasser anfeuchten, vorsichtig den Schmutz in Richtung Nase weg reiben. Tränenrinnen und Verkrustungen muss man häufig abtupfen und reinigen. Sind zusätzlich die Augenschleimhäute gerötet, kann das ein Hinweis auf eine Augenentzündung sein. Eine Augenentzündung ist ein Fall für den Tierarzt.

Ohrenpflege:

Ein  aufmerksamer Katzenbesitzer wirft regelmäßig einen Blick in die Ohren Schmutz an der Innenseite der Ohren sollte mit Watte und Babyöl, warmem Wasser oder einem Ohrreinigungsmittel entfernt werden.

Niemals Ohrenstäbchen verwenden: es besteht eine hohe Verletzungsgefahr. Bräunlich-schwarze oder krustenartige Beläge oder Krümel in der Ohrmuschel weisen auf Milbenbefall hin. Wenn sich die Katze stark an den Ohren krazt ist dies evtl ein Zeichen von Milbenbefall. Auch hier gilt: Ein Besuch bei dem Tierarzt ist angesagt.

Zähne:

Die Zähne müssen regelmäßig auf Zahnstein kontrolliert werden. Der gelb-braune Belag auf den Zähnen begünstigt Zahnfleischentzündungen. Tiere, die überwiegend mit Nassfutter ernährt werden, sind verstärkt anfällig für Zahnstein.Es gibt aber spezielle Snacks in einer besonderen Form und Struktur, die zur Zahnreinigung entwickelt wurden.Eine weitere Möglichkeit zur Vorbeugung von Zahnstein ist das regelmäßige Zähneputzen. Es funktioniert bei Katzen, die von klein auf daran gewöhnt sind. Hat sich einmal Zahnstein gebildet, kann der Tierarzt ihn entfernen.

Hier geht es weiter: